• Print Friendly


Last Summer Dance Festival 2015 unterstützt durch die Stiftung Oekofonds

26 Stunden Programm, 16 Musikgruppen, mehr als 15 Workshops, 4 Cateringstände und 60 freiwillige Helfer: so lässt sich dieses Sommer-Wochende resümieren.

Das Festival für Jung und Alt, das dieses Jahr die 1000-Besucher-Marke knackte, ist nicht nur eine Musikplattform. Hier haben sich interaktive Workshops, Diskussionsrunden, Kunstausstellung, Marktstände sowie live-Konzerte auf zwei Bühnen die Hand gereicht.

An zwei sonnenverwöhnten Tagen konnten Familien, Senioren und Jugendliche in einem familiären, bodenständigen Rahmen unter anderem Musik von Konoba (BE), The Disliked (L) und El Flecha Negra erleben. Neben einem großen Angebot an Workshops des CELL (Center for Ecological Learning Luxemburg) fanden Aktivitäten wie Slacklining, Water Taiji und Yoga statt. Marktstände mit selbst hergestellten und recycelten Produkten sowie eine große Auswahl an internationalen Köstlichkeiten vervollständigten das vielfältige Angebot des Festivals.

Abseits des Geschehens fanden die Besucher auch ruhigere Ecken, die Platz für Austausch boten, so dass sich eine multinationale und -kulturelle Gemeinschaft rund um Musik, künstlerischen Ausdruck sowie aktuelle Themen zusammenfand.

An diesem farbigen Wochenende wurde dem Namen des Festivals alle Ehre gemacht, denn es wurde zu einem richtigen, letzten Sommertanz.

Auf ein neues Jahr !
Organisatoren: Melting Pot a.s.b.l.

© Last Summer Dance

publication_date: 09.11.2015
Back